Skip to main content

News im Detail

Rückschlag für die Dritte / Vierte festigt Platz zwei

Created by Thorsten Jungholt |

Der Anwurf zur Tatortzeit am Sonntagabend war ganz offenbar nicht nach dem Geschmack der HSG III. Jedenfalls kassierten die Kreuzberger beim Auswärtsspiel bei den Füchsen III in Reinickendorf ihre erste Niederlage im Jahr 2018, und zwar mit 29:31 (14:17).

Das lag insbesondere an einer zu instabilen Abwehrleistung. Die Defensive der HSG bekam die spielbestimmende Füchse-Achse zwischen dem Spielmacher und dem Kreisläufer nie wirklich in den Griff. Hinzu kamen zu viele individuelle Zeitstrafen, die zu langem Spiel in Unterzahl führten.

Die Glanzleistung von Titus Schmidt (Foto) im Angriff mit zehn Feldtoren und drei verwandelten Strafwürfen reichte nicht, um die vielen Gegentreffer zu kompensieren. Immerhin gab es noch eine weitere gute Nachricht: Jonas Terreau ist aus Frankreich zurück und steht der Dritten wieder zur Verfügung.

Leichter hatte es zuvor die HSG IV, die in der Auswärtspartie bei Pfeffersport III mit 27:19 (12:5) gewann und damit den zweiten Rang in der Kreisliga-Tabelle festigte. Dafür genügte eine durchschnittliche Leistung mit einem starken Olaf Grahl im Tor. Im Feld feierte Max Bierig mit gleich vier Treffern seine Torpremiere für die HSG.  

Für die HSG III spielten: Wenzel, Thiele; Kannape (3), Schnieders, Springer (1), Wieser (1), Kruse (1), Wahba (1), Leciejewska (5), Lindner, Schmidt (13/3), Terreau (4).

Für die HSG IV spielten: Grahl; Becker (4), Jungholt (2), Pehle (3/1), Gressel (2), Hill, Schwalba (4), Hinz (3), Heilmann, Hernitschek, Ferrari (1), Ebert (4), Bierig (4).
 

Back
Spieler HSG Kreuzberg