Skip to main content

News im Detail

Auf der Zielgeraden geht der Vierten die Luft aus

Created by Thorsten Jungholt |

Wenn die Saison ein Marathonlauf ist, dann geht der HSG Kreuzberg IV auf der Zielgraden gerade die Luft aus. Das 21:26 im Auswärtsspiel bei Borussia Friedrichsfelde II darf als Beleg gelten, dass das Leistungsvermögen nach Monaten der Solidität nun spürbar nachlässt.

Die Defizite im Kreuzberger Spiel jedenfalls zogen sich durch alle Mannschaftsteile. Die Deckung agierte zu zögerlich, scheute die Zweikämpfe und ließ den gegnerischen Kreisläufer weitgehend gewähren. Im Angriff leistete sich die HSG zu viele Fehlwürfe. Und schließlich sprechen auch Undiszipliniertheiten gegen die eigenwilligen Schiedsrichter für nachlassende Fokussierung auf das Wesentliche.

Eine ordentliche Leistung lieferte Olaf Grahl (Foto) im Tor ab, auch Francisco Sokol präsentierte sich in stabiler Verfassung. Und Sören Dittmann markierte in seinem ersten Spiel für die HSG immerhin vier Treffer.

Für die HSG IV spielten: Grahl; Dittmann (4/1), Hill, Reinhardt (1/1), Sokol (3), Hernitschek, Ferrari (2), Dieckelmann, Gressel (2), Ebert (1), Becker (3), Hinz, Stass (2), Jungholt (3).

Back